Weiter mit unserer Stadtrundfahrt in Sankt Petersburg

Tour von den Leuchttürmen zum Isaaksplatz

Stadtrundfahrt in Sankt Petersburg - von den Rostral-Säulen zum Isaaksplatz

Mit dem Auto fahren wir weiter in Richtung Zentrum.

Von den Rostral-Säulen aus, geht unsere Tour weiter über die Palastbrücke in Richtung Stadtzentrum. Die Palastbrücke, ist eine der zentralsten Brücken über die Newa. In den Sommernächten, wird dieser Bereich von zahlreichen Besuchern unserer Stadt aufgesucht. Bei schönem Wetter ist es manchmal nicht einfach einen Platz mit einer guten Aussicht zu finden.

Auf der linken Seite der Brücke, sehen wir den gewaltigen Winterpalast. Auf der rechten Seite, nur das erste Gebäude der Admiralität. Gleich nach dem überqueren der Palastbrücke, biegen wir noch vor dem Admiralitätsgebäude nach rechts ab, fahren auf der Uferstraße zwischen der Admiralität und der Newa in Richtung ehernen Reiter.

Eherne Reiter

Nachdem wir das Reiterdenkmal Eherner Reiter passiert haben, verlassen wir die Admiralitäts-Uferstraße und biegen nach links in Richtung Isaakkathedrale ab. Nun befinden wir uns auf der Senats-Straße, auf der linken Seite sehen wir das Reiterdenkmal und auf der rechten Seite zunächst das Verfassungs-Gericht der Russischen Föderation und dann ein stattliches Gebäude der Staats-Bibliothek.

Fast in Höhe der Isaakkathedrale auf der linken Seite, sehen wir auf der rechten Seite noch die alte Pferdemagnege.

An der Isaakskathedrale machen wir unsere nächte Pause - Stadtrundfahrt St. Petersburg

Nachdem wir die Pferdemagnege und die Isaakkathedrale passiert haben, sehen wir geradezu das sehr auffällige Denkmal mit dem Zaren Nikolaus I. Wir halten mit unserem Bus gleich am Denkmal, für unsere nächste Fotopause.

Neben dem Zarendenkmal, sind die gewaltige Isaakkathedrale, das Hotel Astor und das Rathaus am auffälligsten. Wenn wir in Richtung Rathaus blicken, so sehen wir kaum, dass wir hier einen Blick über die breiteste Brücke Sankt Petersburgs, über die blaue Brücke mit 97,3 m schauen.

Weil sehr dunkel, ist hier das ehemalige Gebäude der deutschen Botschaft nicht so auffällig.

Menü schließen